Ein wichtiges Thema, das gegenseitiges Vertrauen voraussetzt, sind Besuche beim Arzt, besonders für unsere weiblichen Flüchtlinge.

Wichtig ist hierbei auch Aufklärungsarbeit, welche Leistungen ein Asylbewerber im laufenden Asylverfahren bewilligt bekommt. Hierfür gibt es genaue Regeln (festgeschrieben im Asylbewerberleistungsgesetz AsyblLG), die auch die behandelnden Ärzte befolgen müssen. Voraussetzung ist immer, dass ein Behandlungsschein im Sozialamt des Landratsamtes geholt wird, der für ein Quartal gilt. Im akuten medizinischen Notfall gilt diese Einschränkung nicht.

Weitere Infos:

http://www.bhaev.de/index.php/berufspolitik/berufspolitische-informationen/rundschreiben/2366-behandlung-von-asylbewerbern-fragen-und-antworten-stand-18-09-2015.html

http://www.blaek.de/print.cfm?=beruf_recht/asylbewerber/faq